Das Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt ist mit zwei Konzerten in Magdeburg und Wolmirstedt zu Gast. Unter dem Titel „Big Band Klänge“ spielen das Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt und die KON Bigband Magdeburg im Moritzhof. Das Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt ist in Wolmirstedt in der Museumsscheune zu erleben.

Magdeburg. Am 17. September lassen zwei hervorragende Nachwuchs-Orchester den Big-Band-Sound im Magdeburger Moritzhof erklingen: Unter der Leitung von Ansgar Striepens spielt das Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt ein spannendes und farbenreiches Programm über Swing und Blues bis Salsa und Avantgarde. Neben großen amerikanischen Komponisten und Arrangeuren der swingenden Big Band Tradition wie Thad Jones, Bob Florence und Gordon Goodwin werden auch Songs deutscher Komponisten wie Torsten Maaß, Ralf Hesse und Matthias Bätzel zu hören sein. Reine Instrumental-Titel wechseln sich ab mit gesanglich begleiteten Stücken, die aus dem „Great American Songbook“ stammen und in Arrangements von Billy May oder Buddy Bregman durch die Sängerin Ella Fitzgerald Berühmtheit erlangten und zudem Ausflüge zur populären Musik oder zum zeitgenössischen Jazz beinhalten.

Unterstützt wird das Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt von der KON Bigband Magdeburg unter der Leitung von Ehrhard „Mohi“ Buschendorf. Unter dem Titel „Back To The Roots“ besinnt sich die Band auf ihre Wurzeln im Jahr 1999, als das Repertoire vor allem durch Latin Jazz geprägt wurde. Und so wird in diesem Jahr ein ordentlicher Schuss Salsa, Samba und Bossa Nova für gute Laune sorgen. Viele Arrangements stammen aus der Feder der Big-Band-Tutoren Thomas Walter Maria, Markus Hensel, Marius Moritz, Lars Knoblauch und von Mohi Buschendorf selbst. Diese Stücke sind der Band quasi auf den Leib geschrieben und setzen die Mitglieder optimal in Szene.

Unter dem Titel „Klangwelten“ lädt am 23. September das Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt in die Museumsscheune Wolmirstedt ein. Das 1996 gegründete Orchester ist bekannt für seine dynamischen und farbenreichen Klangbilder und herausragenden Interpretationen zeitgenössischer Komponisten. Auch in diesem Jahr stehen druckfrische Originalkompositionen auf dem Programm, wie z.B. „Playstation“ des polnischen Komponisten Bogdan Dowlasz, „Die Galerie“ von Heinz Ehme oder „Meditationen und Allegro“ von Lutz Stark, dem Dirigenten des Landes-Akkordeon-Ensembles, der mit diesem Werk in zeitgenössischer Tonsprache eine Brücke zu Ludwig van Beethoven schlägt. Schirmherr des Konzerts ist der Landrat des Landkreises Börde, Martin Stichnoth.

Das 23. Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt findet vom 8. bis 30. September unter dem Motto „Nach den Sternen greifen…“ statt. Auch in diesem Jahr hat Gabriele Brakebusch, Präsidentin des Landtags von Sachsen-Anhalt, die Schirmherrschaft übernommen. Das Format ist deutschlandweit einzigartig : Es gibt Kindern und Jugendlichen bis zum 26. Lebensjahr die Möglichkeit, sich in einem eigenen Landesfestival zu präsentieren, dabei werden sie teils von Berufsmusikern unterstützt. Die Veranstaltungsorte erstrecken sich über das gesamte Landesgebiet – vom nördlichen Beuster bis nach Coswig im Osten und Blankenburg im Westen Sachsen-Anhalts.

In Trägerschaft des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt wird das Jugendmusikfest gefördert vom Land Sachsen-Anhalt und erhält in diesem Jahr Unterstützung von Lotto Sachsen-Anhalt, der ÖSA – Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt, Ströer Media und ist Kulturpartner von MDR KULTUR.

Weitere Informationen zum Jugendmusikfest unter: http://jugendmusikfest.de

Kontaktformular

Ihre kurzen Anfragen können Sie uns auch über dieses Kontaktformular zukommen lassen.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?