Nach dreimonatiger Bauzeit wurde die Straße „Am Amtstor“ am 31. Juli 2020 offiziell für den Verkehr freigegeben. Interessierte Stadträte und Bürger waren gekommen, um sich von der Umsetzung ein Bild zu machen. In ihren kurzen Ausführungen hob Bürgermeisterin Marlies Cassuhn hervor, dass es an dieser Stelle sehr gut gelungen ist, den Übergang zur historischen Schlossdomäne mit der Verwendung geborgenen Pflasters zu gestalten. Insgesamt erfolgte ein grundhafter Ausbau der Straße mit Entwässerungsanlagen. Auch die Fußgänger werden von der Herrichtung des einseitigen Fußweges profitieren, wurden doch damit vorhandene Stolperfallen beseitigt. Für sehbeeinträchtigte Passanten wurden an den Zuwegungen von der Amtsbrücke zur Ohrepromenade Signalplatten verlegt.

Die Finanzierung der Maßnahme in Höhe von insgesamt 276.000 € erfolgte über das Förderrogramm Stadtumbau Ost. Die Kosten teilen sich der Bund, das Land und die Stadt zu je einem Drittel. 

Im Rathaus zeichnete in bewährter Weise Simone Heiß, Tiefbau, für die Vorbereitung und Durchführung der Maßnahme verantwortlich; die Bauausführung übernahm die Firma Dähne Bau Körbelitz. Begleitet wurde die Maßnahme vom Ingenieurbüro WSTC GmbH Magdeburg. Einen besonderen Dank richtete die Bürgermeisterin an die Bauarbeiter für die Realisierung des Vorhabens. Bis ins Rathaus wurde bekannt, dass sie sehr hilfsbereit und freundlich waren. Deswegen gab es für jeden ein 6er Pack Feierabendbier. 

Die Restarbeiten wie Beleuchtung, Grün und Fahrradschiene zur Ohrepromenade erfolgen ohne Sperrung und Verkehrseinschränkungen von August bis Oktober 2020.

Kontaktformular

Ihre kurzen Anfragen können Sie uns auch über dieses Kontaktformular zukommen lassen.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?