„Eine Uhr und die Zeit gehören eng zusammen“. Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeisterin Marlies Cassuhn am Nikolaustag interessierte Anwesende zur symbolischen Übergabe der neuen Uhr in der Fußgängerzone.

Die Neuanschaffung wurde getätigt, da die seit Jahrzehnten an diesem Platz stehende Uhr keinen schönen Anblick mehr geboten und auch nicht mehr korrekt funktioniert hat. Da kam das Spendenangebot von Frank Jeschke, Chef des E-Centers in Wolmirstedt, gerade recht. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Astrid Eichel, Wirtschaftsförderin der Stadt, und Kerstin Pallmann, verantwortlich für das Stadtmobiliar, hatten die Aufgabe, eine Uhr auszusuchen, die gut sichtbar und gut lesbar und dazu noch chic und modern ist. „Heute präsentieren wir das Ergebnis und freuen uns, dass die Wolmirstedter nun wieder sehen, was die Uhr geschlagen hat“, so die Bürgermeisterin.

Auch Frank Jeschke, der gemeinsam mit Gordon Wermuth zur Übergabe gekommen war, freut sich über die Anschaffung und betont die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt. Als Einzelhändler vor Ort ist es ihm eine Herzensangelegenheit, städtische Projekte zu unterstützen.

Passend zur Adventszeit hat Lea Neumann mit ihrem Saxophon Weihnachtslieder zu Gehör gebracht und damit für eine stimmungsvolle Umrahmung gesorgt

Kontaktformular

Ihre kurzen Anfragen können Sie uns auch über dieses Kontaktformular zukommen lassen.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?